Schluss mit : früher, heftiger, länger…..

…… früher und länger sind geklärt, Warum aber heftiger ? Und was können wir tun ? Wir leben heute zum größten Teil in Städten und nicht mehr auf dem Land, im Dorf und auf dem Bauernhof. Die Landbevölkerung ist am Schwinden. Wer das Glück hatte, in frühester Kindheit auf dem Land aufzuwachsen, ist eindeutig im

FF : früher, heftiger, länger….

Was passiert nun eigentlich bei der allergischen Reaktion ? eAuf ein Fremd-Eiweiß, wie es das Protein im Pollen darstellt – reagiert der Organismus, egal ob bei Tier oder Mensch, mit Abwehrmaßnahmen. Das „Fremde“ wird mit aller Kraft unserer Immunität bekämpft. Bei Kontakt mit dem besagten Eiweiß der Birke (Betv1, aber das gilt grundsätzlich für alle

April April April…. (früher, heftiger, länger…)

mein gestriger Beitrag war entsprechend des 1. Aprils eher ein NARRATIV… Rätseln Sie nun, was das wieder soll ? Ich selbst frage mich das seit Wochen! Kaum ein Beitrag in Presse, Radio und Fernsehen, der nicht ohne diesen Begriff auskommen würde, ein momentanes Modewort, meist vollkommen falsch aufgeladen..…., aber lassen wir das. Der 1. April,

Pollensaison…? Oder Follower…? Oder um was geht’s hier eigentlich?

„Früher – Heftiger – Länger“ ergänzend zu meinem Monatstipp April und in Anlehnung an das „Thema des Tages“ der SZ vom 4. März, möchte ich meine „Follower“ ein bisschen detaillierter mit den Fakten vertraut machen Follower……, entsprechend dem Mainstream muss ich eigentlich alle duzen, an die ich mich als BloggerIN richte, ist ja englisch und

Die Tücken des Barfens

Probleme der Rationsgestaltung ! Nun wissen wir, was Alles in die Barf-Futterration hinein gehört, aber ….?! Eiweiß ist klar, an dem wird’s kaum fehlen, aber welcher Art? Soll es nun reines Muskelfleisch sein, oder Fleisch mit Sehnen und Gewebe, Fleisch mit Knochen oder ohne, oder Schlundfleisch (Gurgel)? Muskelfleisch hat leicht verdauliches Eiweiß, dafür kaum Mineralstoffe

BARFEN – Theorie

Begriffserläuterung(en) BARF, was steckt hinter diesem Kürzel? Der allererste Begriff leitet sich ab von „Born-Again-Raw-Feeders“ = wiedergeborener Rohfütterer und bezog sich somit auf den Hundehalter. Dann fand sich der Begriff „Bones-And-Row-Food“ = Knochen und rohes Futter und bezog sich auf die Futterzusammensetzung und schließlich der Begriff „Biological-appropiate-Raw-Food“ was gleichbedeutend ist mit „biologisch artgerechtes Futter (bzw

Barfen – der Hund als Keimschleuder

In meinem März-Monatstipp hatte ich Sie in 2 Überschriften auf die Problematik des „Barfens“ – der Rohfleischfütterung – hingewiesen, zum Einen, über die Gefahr des Barfens für den Menschen, und zum Zweiten, über dessen Gefahr für den Hund. Dabei geht es eigentlich nur um zwei Sichtweisen einer Gefahr, der Gefahr für Mensch und Tier sich

Datenschutz

Datenschutzerklärung   Geltungsbereich Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber Dr. Christina Krisch-Zehl, derma@dr-krisch-zehl.de, informieren. Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Bedenken

„Cytopoint“- der Star….. letzter, 4. Teil

Wie also in Beitrag 3 zuletzt erwähnt, wurde viel unternommen, um der Problematik einer möglichen Abstoßungsreaktion Herr zu werden. Es wurden mit gentechnischen Methoden große Bereiche des Maus-Antikörpers – also des Fremdweißes – durch die entsprechenden Bereiche menschlicher – im Fall von Cytopoint – durch die entsprechenden Bereiche caniner Antikörper ersetzt. (das Wort canin leitet