Kategorie: Allergien

Eröffnung der Pollensaison

April, April, April……der macht ja was er will, und anscheinend will er uns etwas Gutes tun, denn er zeigt sich in diesen ersten beiden Tagen von seiner allerbesten Seite! Strahlender Sonnenschein – und dies schon seit der ganzen, letzten Märzwoche – lockt uns blass und sonnenhungrig aus unseren 4 Wänden, jeder Entgegenkommende lächelt, die Kinder

Nachschlag zum September-Tipp !

Sorry, lang lang ist’s her…., NEIN, ich war NICHT (noch nicht) im Urlaub, ICH HATTE EINFACH KEINE ZEIT !! Heute gibt es einen Nachschlag zum September-Tipp, sozusagen zur besseren Einsicht in das Geschehen : chronische Ohrentzündung = Otitis externa = OE (wer den Tipp des Monats noch nicht gelesen hat, sollte dies zum besseren Verständnis

Juckreiz ist nicht gleich Juckreiz

Was liegt näher, liebe Patientenbesitzer, als die Diagnose Allergie, wenn man zur Zeit selbst mit Triefaugen und Triefnase durch die Gegend läuft?? Klar, die Pollen fliegen, wir schniefen, die Augen jucken, der Hund kratzt sich…… Ok, auch er hat ne Pollenallergie, so unsere Diagnose, denn das wissen wir ja bereits: beim Hund äußert sich die

Leishmaniose 2. Teil

Wir wissen nun also, dass die Leishmaniose – für empfängliche Tiere – eine NICHT HEILBARE Erkrankung ist. Wir können die Krankheit nur in Schach halten. Dazu stehen uns mehrere Medikamente zur Verfügung. Das eine heißt Glucantime, ein Wirkstoff für die Tiermedizin, das allerdings aus dem europäischen Ausland eingeführt werden muss, was zwar eine bürokratische Hürde

Leishmaniose – eine Hautkrankheit ?

sorry, ich bin mal wieder spät dran, hier aber der versprochene Artikel zur Leishmaniose, d.h. all das, was im „Monatstipp März“ noch nicht erwähnt wurde. Sie werden sich vielleicht schon gefragt haben „was hat Leishmaniose mit Haut zu tun?“, da alle meine Monatstipps ja Tipps für Besitzer von Hautpatienten sind. Tatsächlich ist es so, dass

letzter Teil der Flohbekämpfungsstrategie

Sie haben also leider einen Flohspeichelallergiker als 4-beinigen Partner zuhause. Was ist zu tun? In diesem Fall kommen Sie um die monatliche Anwendung eines Repellents nicht herum. Auch die Möglichkeit, während der Wintermonate mit der Flohantibabypille (sie erinnern sich an Teil 3 der Flohstory) ihr Tier zu schützen, bzw. die Flohverbreitung zu verhindern, ist für

Das gute (beinah-)Ende der Floh-Story……

….. und, da sie (leider) nicht von selbst gestorben sind, leben sie immer noch fröhlich weiter :-(, die Flöhe! inzwischen sind Sie Fachfrau/-mann auf dem Gebiet der Flohentwicklung, vom Ei über Puppe, Larve, bis zum Floh. Und deshalb ist es Ihnen auch klar, dass Sie eingreifen müssen, um dem Problem Herr/Frau zu werden. Also, was

Die Floh- Story, 2.Teil

Der Winter hat uns voll erwischt, aber glauben Sie nur nicht, dass es deswegen kein Flohproblem mehr gibt!! Zwar erfrieren wir fast vor Kälte, igeln uns kuschlig zuhause ein, im warmen Daunendeckenkokon und ….. der Floh hats genauso gemacht. Denn als Erinnerung an wärmere Zeiten bleibt uns vom letzten Herbstspaziergang, bei noch angenehmen Temperaturen, die

Herbst-/Igel-/Flohbefall – „HOT SPOT“-Zeit (Teil 1)

nach längerer – Infektions bedingter – geistiger Sendepause (nur das Notwendigste war machbar) melde ich mich mit einem relativ leidigen Thema zurück, lieber Leser, liebe Leserin, mit dem Thema: FLOHBEFALL! Dies nicht ohne Grund, denn in meiner Praxis häufen sich z.Zt. die „Hot Spot“ – Patienten. „Hot Spots“ sind lokale, meist kreisrunde, häufig nässende Hautentzündungen,

Warum putzt sich mein Hund ununterbrochen?

Hunde sind keine Katzen, die sich ausgiebigst putzen! Wenn ein Hund sich ständig die Pfoten oder andere Körperregionen beleckt gibt es 2 Möglichkeiten : a. kann es sein, dass es ihn juckt, b. könnte er aber auch Schmerzen haben! Hunde lecken sich nicht, um sich zu putzen, außer ev. nach der Mahlzeit, um wirklich das